Plzeňské sympozia

Josef Zumr

„Die Bestrebungen des Herrn Masaryk sind auf einen uns Katholiken feindlichen Kurs gerichtet." Die Kirche und TGM 1880-1900

46–54 (tschechisch), Resumé S. 54 (deutsch)
Der Autor behandelt die Reaktion katholischer Theologen, hauptsächlich des Dominikaners Filip Konecny, auf einige in den 1880er und 1890er Jahren veröffentlichte Schritten Masaryks (Zdkladove konktviiw lo^iky \Gnilulla^cn der konkreten Logik], (?eskä otäzka [Die tschechische Fra,t>e}). Die Polemik betraf Masaryks Auffassung von der Religion und Theologie, aber auch von der Auf¬gabe der Religion im Leben der Gesellschalt. Masaryk erkannte die offenbarte Religion ab, er lehnte den mit dem religiösen Kultus verknüpften Glauben ab und hielt die Theologie nicht für eine auf empirischen Grundlagen beruhende Wissenschaft. Dies alles waren Behauptungen, die den Dogmen der katholi¬schen Kirche widersprachen. F. Konecny als der Hauptgegner Masaryks ver¬wendete in seiner Polemik keine sachliche Argumentation, welche die Behaup¬tungen des Widersachers durch solide Beweisführung widerlegen würde, son¬dern er wählte die Methode der Konfrontation, in der er gegen Masaryks An¬sichten kirchliche dogmatische Artikel oder Aussprüche theologischer Autoritä¬ten rigoros stellte. Er rückte die Polemik oft bis auf die ideologische Ebene und scheute nicht einmal persönliche Angriffe gegen Masaryk. Diese Art der Aus¬einandersetzung hat der Einschätzung spaterer katholischer Theologen (J. K. Miklfk) zufolge der katholischen Kirche in den Augen der Öffentlichkeit eher Schade als Nutzen gebracht, Abschliessend befasst sich der Autor mit dem Pro¬blem des angeblichen Nationalismus bei Jungmann und versucht in dieser Hin¬sicht Masaryks Meinung von Jungmann zu korrigieren.
Web vytvořilo studio Liquid Design, v případě potřeby navštivte stránku s technickými informacemi
design by Bedřich Vémola
TOPlist