Plzeňské sympozia

Helena Hloušková

Sport im Tagebuch von Ernst Chotek

S. 198–208 (tschechisch), Resümee S. 209 (deutsch)

Der Artikel gibt am Beispiel des Tagebuchs des jungen Grafen Ernst Chotek einen Einblick in die Art und Weise, wie ein junges Mitglied der Aristokratie seine Freizeit verbracht hat. Das Tagebuch ist in tschechischer Sprache geschrieben und umfasst fast vier Jahre des Zeitraums von 1860 bis 1866. Neben sein Studium betreffenden Eintragungen wird auch die Freizeitgestaltung beschrieben, deren Inhalt für die Aristokratie in dieser Zeit keine Neuheit war. Zu den Freizeitvergnügungen des jungen Adligen gehörten neben Theaterbesuchen, Bällen und anderen gesellschaftlichen Veranstaltungen auch sportliche Aktivitäten. Diese waren in keiner Weise organisiert, sie fanden hauptsächlich im privaten Umfeld seiner Kollegen aus der selben sozialen Gruppe statt. Es handelte sich hauptsächlich um Reiten, Jagen, Wandern, Schwimmen, Rodeln und Eislaufen. Später sind diese Sportdisziplinen in andere soziale Schichten eingedrungen und waren nicht mehr der ausschließliche Zeitvertreib des Adels.

Schlüsslewörte: Sport – Freizeit –Ernst Chotek – Unterhaltung der adeligen Jugend

 

Web vytvořilo studio Liquid Design, v případě potřeby navštivte stránku s technickými informacemi
design by Bedřich Vémola
TOPlist