Plzeňské sympozia

Adéla Macková – Hana Navrátilová

Ägypten und tschechische Reisende an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert

67–78 (tschechisch), Resümee S. 78 (deutsch)
Spätestens seit dem 16. Jahrhundert fuhren Reisende aus den Böhmischen Ländern in den Orient. Zunächst handelte es sich um Angehörige der Oberschichten, etwa Adelige und Priester; im 19. und 20. Jahrhundert lässt sich parallel zum Ausbau der Infrastruktur eine Erweiterung des Reisens auf fast alle Gesellschaftsschichten beobachten. Der Beitrag stellt vor allem die Frage, wie fremde Länder, ihre Bewohner, die neue Umgebung, Architektur und antike Denkmäler auf den Reisenden bzw. Touristen wirkten, und vor allem wie er diese Eindrücke wahrnahm, verarbeitete und ob er bereit und fähig war, sie in Form von Reiseberichten oder -erzählungen weiterzugeben.
Web vytvořilo studio Liquid Design, v případě potřeby navštivte stránku s technickými informacemi
design by Bedřich Vémola
TOPlist