Plzeňské sympozia

Jan Hozák

Die Vergessenen und Übersehenen aus der Welt der Technik im 19. Jahrhundert

305–310
Der Beitrag erinnert an jene Bereiche, wo die Technik in der Volksunterhaltung zur Geltung kam. Gerade hier erschien im 19. Jahrhundert eine ganze Reihe von Persönlichkeiten, die sich zu den Zeiten ihrer aktiven Tätigkeit einer beträchtlichen Popularität erfreuten und vom denen nach ein paar Jahren niemand mehr etwas wusste. Es gab eine ganze Menge solcher wenig auffallenden „Fächer“ - Feuerkünste, Illusionismus, Phantasmagorie - in denen man diverse physikalische Spielereien, optische Tricks, Zauberlaterne, Schattenspiele, Uhrmachertechniken u.a., in Anwendung brachte. Im zweiten Teil werden die aviatischen Produktionen von Josef Vydra, einem Prager Tanzmeister, der sich selbst einen Heissluftballon, den sogenannten „Grandballon Praha“, nähte und mit ihm im August 1877 in Prag dreimal in die Luft stieg, näher betrachtet. Es ging hierbei wahrscheinlich um die überhaupt ersten belegten Flüge eines tschechischen Aviatikers mit einem Ballon eigener Produktion. Aus dem gleichen Bereich ist auch der Hinweis auf den bei der Luftfahrttruppe der k. und k. österreichischen Armee dienenden Oberleutnant Zdeněk Dvořák, der im August 1884 zum „Rekordler gegen den eigenen Willen“ wurde. Damals ist mit ihm während einer Übung ungewollt ein Gasballon aufgestiegen, mit dem er dann dreizehnundhalb Stunden und 467 Kilometer flog, bis er schliesslich auf dem bosnischen Territorium landete, wobei dies nicht nur zu seiner Zeit, sondern wahrschienlich bis heute wohl die grösste Entfernung war, welche je ein tschechischer Aviatiker mit einem Luftballon zurückgelegt hatte.
Web vytvořilo studio Liquid Design, v případě potřeby navštivte stránku s technickými informacemi
design by Bedřich Vémola
TOPlist