Plzeňské sympozia

Ladislav Futtera

"Liebe sei unsere Richtschnur und die böhmischen Berge unsere Liebe". Der Tourismus im Riesengebirge/Krkonoše zwischen Romantik, Realismus und Nationalismus

S. 250–261 (tschechisch), Resümee S. 263 (deutsch)

Die Studie fragt aus imaginologischer Sicht nach dem Zusammenhang zwischen der Entwicklung und Verdichtung des Tourismus im Riesengebirge um die Mitte des 19. Jahrhunderts, der Verbreitung nationaler Idee im Kontext der dortigen mehrsprachigen tschechisch-deutschen Realität  und nicht zuletzt nach Veränderungen des literarischen Bildes des Riesengebirges im Zusammenhang mit der allmählichen Transformation in der Poetik der Romantik. Einen Schlüsseltext für die Interpretation stellt der humorvolle Almanach Krakonoš für das Jahr 1860 dar, in dem das Gebirge erstmals in der tschechischen Literatur als Ziel kollektiver touristischer Expeditionen markanter geschildert wird. Die Folge der Veränderung der Poetik und der Neigung zum literarischen Realismus, die sich im Almanach zeigt, ist auch eine nationale Darstellung einer multiethnischen Landschaft. Ihre Konkretisierung und die damit verbundene Bezugnahme der fiktiven Welt auf die Aktualität brachten auch den Anspruch auf absolute Beherrschung des Territoriums durch eine  tschechische, in den vergangenen Jahrzehnten bereits für die mythische Vergangenheit beanspruchte, Sprachkultur – wie in der Grünberger Handschrift, in der das Riesengebirge als integraler Bestandteil eines entwickelten tschechischen Staates dargestellt wurde – oder dadurch, dass diese Landschaft auf einer vormärzlichen Landkarte neu erfundene, tschechische Toponyme erhalten hat. Der vermessene, klar definierte und benannte Raum wurde anschließend hauptsächlich durch die literarische Darstellung des Tourismus eingenommen. Es war ein Phänomen des Tourismus, das auch maßgeblich dazu beigetragen hat, das literarische Bild des Riesengebirges von Stereotypen des romantischen Raums zu befreien und es in eine entzauberte, für den Massentourismus attraktive Landschaft zu verwandeln. Einen wesentlichen Anteil an dieser Transformation der Wahrnehmung von Bergen und ihres Bildes in der Literatur hatten lokale Autoren, zu denen auch die Herausgeber des Almanachs Krakonoš, František Karel Drahoňovský und Josef Kouble, gehörten.

Schlüsselwörte:  Krkonoše/Riesengebirge – Krakonoš/Rübezahl – touristische Expeditionen – Grünberger Handschrift  – František Karel Drahoňovský – Josef Kouble 

 

Web vytvořilo studio Liquid Design, v případě potřeby navštivte stránku s technickými informacemi
design by Bedřich Vémola
TOPlist